1995
 
Das MGM-Hotel ist für uns noch immer das bevorzugte wenn wir uns in LV befinden.
Heute gibt es den Eingang durch den Löwenkopf leider nicht mehr sondern es steht der Bronzelöwe im Vordergrund.
Bei meinen Bildern Las Vegas 2005 ist der heutige Eingang zu sehen.
 
Das "MGM Grand" war bis vor kurzem das größte Hotel der Welt
Las Vegas muss man einfach erlebt haben.
Das Leben beginnt hier erst am Abend wenn die Neonlichter am Strip ( Unterhaltungsmeile) angehen
und man ist mit Sicherheit enttäuscht wenn man bei Tag in Las Vegas eintrifft (waren wir).

Hier ist es üblich, was heißt üblich aber anders als in Deutschland - man kann in jedes Hotel hinein,
es anschauen und natürlich das allerwichtigste - im Casino seiner Spielsucht nachkommen. 
Sie können aber wirklich süchtig machen diese "einarmigen Banditen"
 
Die meisten Hotels, und es kommen immer mehr hinzu, stehen am "Strip" und überbieten sich gegenseitig.
Von den zehn größten Hotels der Welt stehen neun in Las Vegas.
Das "MGM Grand" mit seinen 5.005 Zimmern war einmal das größte der Welt,
rutscht aber inzwischen auf der Liste bereits nach hinten.
 
Wir haben bei unseren USA-Trips in Las Vegas bereits im "MGM Grand"(1995) im "Stratosphere" (1998) und im "Show-Boat" (1998) übernachtet aber am besten hat es uns dann bisher doch im "MGM" gefallen
 
(Zimmer im Showboot)

Das Hotel "Show-Boat", liegt etwas abseits und ist in keinem Hotelprospekt in Deutschland zu finden.
 
Sollten wir wieder Las Vegas besuchen haben wir uns vorgenommen im "Cäsars" zu übernachten.
Diese Hotel ist zwar sehr teuer zählt aber inzwischen auch nicht mehr zu den teuersten denn es wurde überholt von "Venedig" - "Bellagio" - "Paris" und wie sie inzwischen alle heißen.
Übrigens:Im Show-Boat" befindet sich eine "Bowlingbahn" mit sage und schreibe "102 Bahnen".
Da Bowling ja eines unserer Hobby´s ist  wollten wir uns natürlich eine Bahn mieten.
Aber alle, aber wirklich alle 102 Bahnen waren belegt.
Es ist uns erst um 2.00 Uhr morgens gelungen eine zu ergattern.
So spät hatten wir bisher auch noch nicht Bowling gespielt !!! (angeblich soll  das Hotel "SHOW-BOAT" abgerissen worden sein -  das wäre echt schade :-(
 
 
Die Teilnahme an Glückspielen und der Ausschank von Alkohol oder alkoholhaltigen Getränken
ist erst ab 21 Jahren erlaubt. Es wird dort auch sehr stark kontrolliert.
In den Casinos werden u.a. Blackjack (17 & 4), Poker, Baccarat, Craps (Würfeln), Glücksrad,
Roulett, Keno und Bingo gespielt.
An den einarmigen Banditen auch Slot-Machines genannt versuchen sich vor allem die Anfänger.
Man kann hier mit 5, 10, oder 25 Cent oder 1 Dollar-Münzen spielen.
Es gibt jedoch auch Automaten an denen man auch mit 2 und 5 Dollar spielen kann.
 
Aus der Spielerstadt soll einmal ein riesiger Themen Park werden. Erstes Beispiel hierfür ist die "Fremont Street Experience" eine fünf Block lange Fußgängerzone mit einem Dach aus 2,1 Mio. kleinen Lichtern. Man kann hier allabendlich eine Lasershow sehen die unterlegt ist mit Musik.
 
Wenn man sich schon einmal in LAS VEGAS befindet sollte man nicht versäumen eine Show zu besuchen. Es gibt ja bekannterweise viele davon. Die bekannteste jedoch ist "Siegfried & Roy" im Mirage
 
 
Auch das Umland von Las Vegas sollte man sich nicht entgehen lassen.
Vor allem den "Hoover Damm" und natürlich auch den traumhaften " LAKE POWEL" hier kann
man herrlich schwimmen.
 Das Wasser ist einfach traumhaft.