Diese Reise führte uns vom 30. 07. - 25. 08. 1995 in den Westen der USA

In den 4 1/2 Wochen bsuchten wir folgende Staaten:
CA, NV, ID, MT, WY, UT, AZ, SD, NE, KS, MO und IL

  • CA    = Californien
  • NV    = Nevada
  • ID     = Idaho
  • MT    = Montana
  • WY   = Wyoming
  • UT    = Utah
  • AZ    = Arizona
  • SD    = South Dakota
  • NE    =
  • Nebraska
  • KS    = Kansas
  • MO   = Missouri
  • IL      = Illinois

Bei dieser Reise hatten wir die Airline "Air France" gebucht.
Von Nürnberg aus flogen wir mit "Eurowings" nach Paris wo wir 6 Std. Aufenthalt bis zum Weiterflug nach Los Angeles hatten.

Nach ca. 33 Std. sind wir endlich in unserem Hotel "RED LION" (hatten wir bereits in Deutschland für 1 Nacht gebucht) in L.A. angekommen.
Zuvor jedoch hatten wir noch unser gebuchtes Auto bei Alamo abgeholt. Und wie das bisher immer so war wenn wir über den großen Teich flogen kamen wir auch dieses mal spät abends an.
Wie Ihr Euch vorstellen könnt waren wir alle hundemüde und haben nur noch einen Happen gegessen dann aber unsere Zimmer aufgesucht und geschlafen.

Bevor wir am nächsten Tag L.A. verlassen haben musste natürlich Hollywood besucht werden. Das Chines Theatre, die Sternenstrasse (ja was war ich da enttäuscht) und natürlich auch Beverly Hills.

Entlang des
"GREAT HIGHWAY No.1"

 
Für unsere 2. Übernachtung suchten wir uns ein nettes Motel in Cayucos/CA das fast genau am Pazific lag.
 
Am nächsten Tag fuhren wir dann weiter nacht San Francisco das wir auch gegen Mittag erreichten. Wir suchten uns ein günstiges Motel was gar nicht so einfach ist wenn man in der Nähe der Attraktionen übernachten will aber wir haben es doch gefunden.
Wir beschlossen hier dann 2 Tage zu bleiben und uns einige Sehenswürtigkeiten anzusehen.
Sehr interessant ist u.a. "Fisherman´s Wharf, auch eine Fahrt mit der "Cable Car" sollte man sich nicht entgehen lassen. Eine Hin- und Rückfahrt kostete damals 2,00 Dollar.
 
Während der Überquerung der spektakulären "Golden Gate Bridge" hat man einen herrlichen Blick auf die Stadt und die Bucht. Was wir allerdings in den 2 Tagen nicht erlebten - die "Golden Gate Bridge" nicht im Nebel zu sehen.
 
 
Auch sollte man sich den "Japanese Tea Garden" auf keinen Fall entgehen lassen.
 
 
 
Die Tage in San Francisco waren einfach zu kurz um alles anzuschauen aber wir haben beschlossen bestimmt irgendwann nochmals diese sehenswerte Stadt zu besuchen.
 
Auf der Weiterfahrt Richtung Las Vegas besuchten wir verschiedene National Park´s.
Einer der beeindruckensten ist der " GRAND CANYON" aber einer der schönsten
der " BRYCE "
Auch der Sequoia N.P. mit seinen Mammutbäumen hat seinen Reiz.
Aber seht selbst:
Grand Canyon
Alle Fotos und TV-Filme können diesen Eindruck nicht wiedergeben wenn man den Grand Canyon sieht.
So etwas beeindruckendes habe ich noch nie gesehen.
 
Dia-Show
 
 
 
Der General Sherman ist der grösste Mammutbaum im Sequioa N.P.
 
 
Mammutbäume im Sequoia N.P.
 
    
Aber immer noch der schönste ( für mich  jedenfalls) ist der